Themenbereich eingrenzen:

48 Einträge.   
:
 1  2  3 

Eingetragen von Sabine Mugil
am 17.12.2001 | 12:21 Uhr
Ganz herzliche Grüße und die besten Wünsche zum Jahresende auch von der ehemaligen Teeschülerin Sabine Mugil, Ihnen, lieber Herr Staufenbiel, und auch an Thomas, Volker und alle anderen Damen und Herren. Ich hoffe auch, es geht dem Teemeister Kuramoto Sensei gut.
Habe die letzte Teezeremonie im Frühsommer 1999 noch in bester Erinnerung. Leider kann man nicht alles machen.
Für mich hat sich sehr vieles geändert, bin derzeit auch viel in Berlin und Umgebung.
Bitte nicht böse sein, dass es mit einem neuen Anlauf (im Chado-Lernen) nicht geklappt hat. Mache derzeit viel Arabisch und Türkisch, und bin auch beruflich viel unterwegs.

Auch im Neuen Jahr viele Schalen köstlichen Tees in Gesundheit, und Freude an dem wunderbaren Teehaus -

Ihre

Sabine Mugil


Eingetragen von Hans-Peter Taubitz
am 02.04.2002 | 11:05 Uhr
Sehr geehrter Herr Staufenbiel,
ich bin soeben - via Suchbegriff Teeweg - auf Ihre Seite gestoßen. Sie sticht ganz überaus positiv hervor aus der bunten Beliebigkeit, die das Internet bietet, ist berückend schlicht und ruhig. Zunächst einmal nur Danke dafür.

Ich wohne ganz nah am Teehaus im Englischen Garten in München. Die Teilnahme an einer Schnupper-Zeremonie hat mich ungeheuer fasziniert und mich ernstlich für den Teeweg interessiert.

Ein stiller Gruß aus München
von Hans-Peter Taubitz


Eingetragen von Elle Macchietto della Rossa
am 11.07.2002 | 07:05 Uhr
Eine wunderbare Internetseite, schöne Inhalte, ästhetisches Design.
Lieber Herr Staufenbiehl, Ihre Teezeremonie in Wien hat mich sehr bewegt.
Faszinierend wieviel Weisheit Sie vermitteln können. Ich freue mich auf das nächste Mal.

Danke,
Elle Macchietto della Rossa


Eingetragen von CHRIS
am 17.07.2002 | 13:31 Uhr
EIN TAG OHNE TEE IST WIE ZEHN TAGE OHNE SCHLAF.

Anmerkung der Moderation:
Vielleicht ist ein Leben ohne Tee wie ein traumloser Schlaf ohne Erwachen!

Thomas Mann hat einmal geschrieben, dass ein Leben ohne Hund vermutlich möglich sein würde, aber es ist ein Irrtum.
Ein Leben ohne Tee ist vermutlich möglich, aber ...


Eingetragen von mb
am 07.03.2004 | 12:39 Uhr
ein erfreulicher fund ist diese seite in den wirren des äthers.
in der übersicht zu "abendländisches" ist das bild von martin heidegger noch nicht verlinkt. wann ist mit der fertigstellung zu rechnen?

alles gute

Anmerkung der Moderation:
Die Teeweg-Seite hat halt den "TEEWEG" zum eigentlichen Inhalt.
Nur manchmal überkommt mich einfach die Lust, wieder zu den Wurzeln zurückzukehren. Dann muss ich einfach über Hölderlin, Nietzsche oder auch Heidegger schreiben.

Aber wann das passiert? Dafür gibt es leider keine Regel. Vielleichts hängst ja auch vom Wetter ab? Wer weiß?

Aber das Bild vom Heidegger ist inzwischen drin!


Eingetragen von Andrea Landwehr-Ratka aus Bamberg
am 07.07.2004 | 20:01 Uhr zum Bereich Myōshinan Dōjo
Sehr geehrter Herr Staufenbiel,
ich habe am letzten Samstag das Japanfest besucht und das von Ihnen geschaffene Teehaus besichtigt. Dies war für mich ein besonderes Erlebnis! Es ist nicht übertrieben, wenn ich sage, dass ich überwältigt war. Es ist für mich, als ob dieses Teehaus immer schon an dieser Stelle gewesen ist.
Die von dort ausströmende Ruhe und das Altehrwürdige haben mich tief im Innern berührt. Es war so, als ob ich auf einer längeren Reise für kurze Zeit an diesem harmonischen Ort eine kurze Rast gemacht hätte.
Seit dem beschäftige ich mich einmal mehr mit dem Thema Teezeremonie.
Eine meiner Fragen lautet: Nehmen Sie auch Frauen in den Kreis Ihrer Schüler auf bzw. in Ihren Verein? Welche Möglichkeiten bestehen für mich, mich langsam zu nähern? Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar!
Mit den besten Teegrüßen verbleibe ich

Ihre Andrea Landwehr-Ratka

Anmerkung der Moderation:
Jeder Interessent/In kann bei uns im Nürnberger Teehaus einmal unverbindlich an einer Teezeremonie teilnehmen.
Eine größere Annäherung ist es, wenn man einen Probeunterricht für ein viertel Jahr bucht. Danach dürfte klar sein, ob man den Teeweg zu seinem Lebensweg machen möchte.
Wir freuen uns über jedes neue Mitglied und jeden neuen WEG-Gefährten.

PS.:
Das gilt natürlich auch für das Myoshinan Chadojo in Oberrüsselbach bei Nürnberg


Eingetragen von U.v.B
am 12.04.2005 | 15:49 Uhr zum Bereich website: Philosophie / Literatur / Zen
Durch Zufall bin ich auf den Artikel über Hölderlins "Hälfte des Lebens" gestossen.
Ich hatte nicht vermutet, auf einer Seite über den japanischen Teeweg ein solches Kleinod über den vielleicht größten, aber leider fast vergessenen deutschen Dichter zu finden.
Das ist wirklich das Beste, was ich jemals über Hölderlin gelesen habe.
Wer hätte bei einem so kleinen Gedicht eine solche Tiefe der Gedanken und eine solche Komplexität vermutet!
Der Artikel ist absolut ein Juwel!

Anmerkung der Moderation:
Ein solches Lob macht ganz verlegen.

Der Artikel ist nach langjähriger Beschäftigung mit Hölderlin und auch immer wieder ganz speziell mit "Hälfte des Lebens" entstanden.
Eigenlich muss der Artikel unbedingt fortgesetzt werden, was "fehlt" ist die Analyse des "FEHLS" als notweniger Durchgang zum "lernen der Natur".

Der Artikel ist nach einem Unfall entstanden, nach dem ich langeunter Drehschwindel gelitten habe. Eines morgens bin ich früh morgens aufgewacht und der Artikel war sozusagen "fertig". Ich konnte gar nicht schnell genug schreiben, um das aufzuzeichnen. Das hat dann ein paar Tage gedauert.

Während dieser Zeit hatte ich das Gefühl, als würde der Text diktiert, und ich muss ihn nur noch niederschreiben.

Danach kam eine große Erschöpfung und der zweite Teil muss nun noch warten.
Vielleicht wird er nie geschrieben, denn den Text empfinde ich aus einem Guss. Es wird schwer, einen zweiten Teil zu schreiben.


Eingetragen von Thomas Barth
am 16.03.2008 | 18:17 Uhr
Bei so liebevoll gemachten seiten wie dem "teeweg" wird der ursprüngliche sinn des internet wieder auf einen schlag klar:

wissen soll fliessen und schöne dinge sind notwendig in dieser zeit und vor allem in einem immer komerzielleren internet.

danke für diese website


Eingetragen von Bernhard Lechner aus Ingolstadt (Homepage )
am 15.04.2008 | 21:43 Uhr zum Bereich Myōshinan Dōjo
Hallo Hr. Staufenbiel!
Vielen Dank für die herzliche Aufnahme in ihrem wunderbaren Teehaus. Nicht nur die Zeremonie, sondern auch die vielen Ratschläge von Ihnen und Ihrer Schülerin Fr. Höhn-Domin,waren für unsere Japan-Reise sehr Hilfreich und Interessant und eine ganz neue Erfahrung.
Wir werden uns sicher wiedersehen.

Herzliche Grüsse
im Namen von Son-Su-Dan Martin Mittemeier
und seinen Schülern.

Bernhard Lechner
Nidan Iaido


Eingetragen von Martin Mittermeier aus Tauberfeld
am 16.04.2008 | 12:13 Uhr zum Bereich Myōshinan Dōjo


Eingetragen von Martin Mittermeier
am 01.05.2008 | 13:13 Uhr zum Bereich Myōshinan Dōjo
Kombawa Sensei Staufenbiel,

schoene Gruesse aus Kyoto und vielen Dank fuer die gute Vorbereitung auf unsere Zeit hier, es war eine Grosse Hilfe, besonders "Okini" kam sehr gut an.
Wir haben die 3rd World Butoku Kai mit Erfolg hinter uns gebracht und unvergessliche Augenblicke erlebt.
Zur Zeit erholen wir uns noch etwas in Kobe bevor wir am 5 Mai dann die Heimreise wieder antreten.
Viele Gruesse
Mauotino


Eingetragen von Viktoria (Homepage )
am 22.06.2008 | 01:13 Uhr


Eingetragen von Andreas W. Höschen Astrologe aus Hamburg-Wandsbeck (Homepage )
am 03.02.2009 | 02:17 Uhr zum Bereich website: Philosophie / Literatur / Zen
Wieder einmal wunderbare Klarheit in Ihrer Darstellung des 42. Kapitels des Daodejing geatmet ...
Danke !


Eingetragen von Antje Klatt aus Bremen
am 18.02.2009 | 14:17 Uhr zum Bereich website: Teeweg


Eingetragen von Axel Zeman aus Farchant
am 28.12.2010 | 13:51 Uhr zum Bereich Myōshinan Dōjo


Eingetragen von Julian
am 28.12.2010 | 17:04 Uhr zum Bereich website: Philosophie / Literatur / Zen
mit abstand die informativste seite ueber tee & zen im internet....
vielen dank fuer die muehe und arbeit die sie in die seite investieren!



wabi und sabi -
eine huette am schilfrand,
tee den ganzen tag


Eingetragen von Frank Krupinski aus Bavaria
am 05.01.2011 | 22:13 Uhr zum Bereich Myōshinan Dōjo


Eingetragen von Shiro
am 09.01.2011 | 17:45 Uhr


Eingetragen von Gigliola aus Bamberg
am 25.01.2011 | 12:51 Uhr zum Bereich Gästebuch


Eingetragen von Amici aus Bamberg
am 25.01.2011 | 13:17 Uhr zum Bereich Gästebuch


:  1  2  3